Rückblick 2007

10 Jahre Tag gegen Lärm -International Noise Awareness Day"am 25. April 2007

Ein großer Erfolg! Dank an alle, die dem Tag gegen Lärm "alle Ehre" gemacht haben. Über 120 Aktionen haben bundesweit stattgefunden! Überwältigend die Pressereaktion, sei es in den Printmedien oder im TV oder im Radio.

Die Pressereaktionen in den Print-Medien zum 10. Tag gegen Lärm 2007 setzten sich, wie auch in den Jahren zuvor, zum überwiegenden Teil aus den Agenturmitteilungen zum Tag gegen Lärm 2007 am 25. April zusammen.

 

Es konnten 12 Agenturmitteilungen von 3 Agenturen (1x afp, 2x ap, 9x dpa) ermittelt werden.

Die Inhalte und die mit ihnen in Verbindung gebrachten Organisationen/Personen dieser Meldungen waren im Wesentlichen die Inhalte der Pressekonferenz:

  • DEGA: Verkehrslärm, Hörschäden von Jugendlichen, Klassenraum-Akustik
  • VCD: Güter-Schienenverkehrslärm
  • BG-BAU: Hörschäden, Berufskrankheit, Gehörschutz
  • BDT/DEHOGA: DJ-Führerschein
  • WDCS: Erdgas-Suche in der Nordsee

Weitere Agenturmeldungen berichteten über Warnungen der GEW vor gesundheitlichen Folgen von Lärm in Schulen, über Untersuchungen der Sheffield University, dass Rotkehlchen ihren Gesang wegen des Stadtlärms in die Nachtstunden verschieben, sowie über eine Stellungnahme des Umweltbundesamtes (UBA), namentlich der Präsident des UBA Andreas Troge, zur Problematik Verkehrslärm.

Es wurden stichprobenartig hauptsächlich online verfügbare deutsche Tages- und Wochenzeitungen/-zeitschriften ausgewertet. Mindestens 145 Artikel in 58 Print-Medien konnten nachgewiesen werden. Da nicht alle bundesweit verfügbaren Print-Medien Online-Ausgaben besitzen bzw. die entsprechenden Archive nur gegen Gebühr oder nur für Abonnenten abfragbar sind, sowie einige lokale Ausgaben nur eine gemeinsame Online-Ausgabe besitzen, kann die tatsächliche Anzahl auf ca. 200 Artikel geschätzt werden.

In diesem Jahr war die Presseberichterstattung in Fernsehen und Radio besonders hoch. So schaffte es der Tag gegen Lärm am 25.April auf die Internet-Startseite der ARD. Der Tag gegen Lärm war u.a. Thema des "ZDF-Morgenmagazins" (Interview Babisch, Klassenraumakustik Droste-Hülshoff-Schule), in der ZDF-Sendung "Drehscheibe Deutschland", in der ZDF-Sendung "volle Kanne" (Ratgeber zu Nachbarschaftslärm) und sogar in der ZDF-Kindernachrichtensendung "logo! am Nachmittag" und "logo! am Abend". Weitere Fernsehbeiträge konnten im RBB (Abendschau und Brandenburg aktuell) sowie im Sender n-tv nachgewiesen werden. Videotextseiten wurden im ARDtext (1 Seite), ZDFtext (1 Seite) gefunden. Der Berliner Radio-Nachrichtensender "info-radio" hatte am 25.4. den Tag gegen Lärm als Tagesthema gesetzt mit vielen Beiträgen und Interviews.

Die Besucheranzahl auf der Webseite des "Tag gegen Lärm" lag im Monat April bei durchschnittlich 670 pro Tag. Am "Tag gegen Lärm" wurden 2023 Besucher gezählt. Die durchschnittliche Besucheranzahl pro Tag sank auch in den Folgemonaten (Mai bis Juni) kaum und lag bei etwa 400 bis 500.

Im Internet sind zum "Tag gegen Lärm 2007" Seiten von kaum zu zählenden Organisationen zu finden. Bei Google wird auf die Eingabe "Tag gegen Lärm" mit "ungefähr 188.000" Treffern geantwortet. zzgl. ungefähr 166.000 für "Tag des Lärms", 75.500 für "Tag gegen den Lärm", 12.000 "Tag für die Ruhe" sowie ca. 11.400 Treffer, die "International Noise Awareness Day" enthalten aber nicht "Tag gegen Lärm". Die Suchmaske "Tag gegen Lärm" +"25.04.2007" liefert ca. 42.800 Treffer.

Informationen über die Pressekonferenz in Berlin am 24. April 2007 finden Sie unter Downloads. Eine zentrale Aktion zum Tag gegen Lärm war das Forum Klassenraumakustik - Rund um die ideale Klasse in Berlin am Droste-Hülshoff-Gymnasium mit spannenden Beiträgen von Dr. Paul Schomer, USA, Dr. Ing. Klaus Genuit, HEAD acoustics, Dipl.-Ing. Rainer Machner, Saint-Gobain Ecophon, Prof. Dr. Lothar Siebel, FH Aachen.

Besonders danken wir den Firmen Deutsche Rockwool, Philips Lighting und Freudenberg, die im Droste-Hülshoff-Gymnasium eine Klasse nach allen Regeln der Kunst neu gestaltet und gesponsert haben (www.droste-gymnasium-berlin.de). Ein Extradank geht an Herrn Bernhard Becker, der diese besondere Aktion initiiert und mit unermüdlichem Engagement durchgesetzt hat.

Seit dem 25. April 2007 gibt es die "Broschüre: Lärm im Alltag. Informationsbroschüre zum Tag gegen Lärm" als Download.

Der Tag gegen Lärm geht jetzt ins zweite Jahrzehnt, 2008 werden im Mittelpunkt die europaweiten Aktionspläne zur EU-Direktive stehen.

Informationen können über diese Webseite abgefragt werden, ebenso werden Sie künftig über Newsletter über Aktuelles informiert werden.

Brigitte Schulte-Fortkamp

Eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V.

Unterstützt von: